Webinar vom 5. Juli 2022

Arbeitsrechtliche Aspekte von Post-Covid-19-Erkrankung

Nach einer Erkrankung am Coronavirus verspüren zahlreiche Personen über Wochen oder Monate Folgen der Krankheit. Die Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung können eine langanhaltende Arbeitsverhinderungen zur Folge haben, während denen die betroffenen Arbeitnehmer ihre Arbeitsleistung nicht oder nur eingeschränkt erbringen können.
Eine unverschuldete Arbeitsverhinderung löst im Arbeitsverhältnis unter bestimmten Voraussetzungen eine Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers von begrenzter Dauer aus. Viele Arbeitgeber haben das Risiko Arbeitsunfähigkeit bei einer Krankentaggeldversicherung versichert. Im Referat wird erläutert, unter welchen Voraussetzungen und für welche Dauer ein Lohnfortzahlungsanspruch gegenüber dem Arbeitgeber bei einer Post-Covid-19-Erkrankung besteht und wie dieser gegebenenfalls mit Versicherungsleistungen koordiniert ist. Zur Sprache kommt auch, welche Schwierigkeiten beim Nachweis einer durch Post-Covid-19-Erkrankung bedingten Arbeitsverhinderung sich ergeben können.

Erleben Sie Alfred Blesi am Schulthess Forum Post-Covid19-Erkrankung.